Alcazar de Segovia

Land

Spanien

Gegend

Kastilien-León

Alcázar von Segovia erhebt sich auf dem Zusammenfluss der Flüsse Eresma und Clamores. Diese Festung solle schon seit römischer Zeit existieren. Das Gebäude verteilt sich auf zwei Bereiche. Der erste Bereich besteht aus einem Ehrenhof im Herrera-Stil, der Zugbrücke, dem Donjon und zwei kleineren mit Helmen versehenen Türmen. Der zweite Bereich ist der Innenraum, der über eine herrliche Kapelle und die Edelsäle Galera, Piñas und den Tocador de la Reina (Ankleidekammer der Königin) verfügt. 

Wenn man in Segovia ist, nicht nur das Märchenschloss besichtigen, sondern auch das römische Aquädukt, das früher das frische Wasser in die Stadt brachte.

Die Altstadt Segovias ist der wahr gewordene Traum eines jeden Fotografen mit vielen historischen Gebäuden und engen, sich windenden Strassen. 

 

Insidertipp

Fotos werden auch Abends und Nachts super, da das Schloss und das Aqäudukt schön beleuchtet sind.

Unbedingt ein Stück Spanferkel probieren.

 

0
2743
1

Zeitaufwand

halber Tag

Kosten

ca. 10 €

Beim Schloss gibt es keine Parkplätze. Am besten am Plaza de Toros parkieren, wo es auch ein Stellplatz hat.

Am Plaza de Toros gibt es einen Stellplatz.

 

Empfohlen

Plaza de Toros

Segovia Stellplatz
Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen