Alhambra

Land

Spanien

Gegend

Andalusien

"Es gibt nichts schlimmeres im Leben als ein Blinder in Granada zu sein”. Vers von Francisco de Icaza, im Torre de la Pólvora von Alcazaba eingraviert.

Die Alhambra ist eine Schlossanlage mit einer privilegierten Position von der sie die Stadt und das ganze Gebiet von Granada beherrscht. Sie verdankt ihren Namen ihren rötlichen Mauern („qa’lat al-Hamrá“, rote Burg). Der Gesamtkomplex der Alhambra kann grob in vier Teile unterteilt werden: Der Generalife außerhalb der Festungsmauern, die Medina, die Paläste der Naṣriden und die Alcazaba. Die Nasriden sind der prunkvollste Teil. Fotografen kommen da nicht zum Staunen heraus.

Insidertipp

Eintrittskarten gibt es nur für einen festgelegten Tag und auch nur für einen begrenzen Zeitraum innerhalb eines Tages. Der vermutlich prunkvollste Teil sind die Nasridenpaläste. Nach der Erfahrung sind Eintrittskarten während der Hochsaison für diesen Bereich nur mit Vorreservierung mehrere Wochen vor dem Besuchstermin zu erhalten. Pro Tag dürfen nur 8000 Personen Alhambra besichtigen.

 

0
8659
1

Zeitaufwand

mindestens einen halben Tag, wenn man Eintrittskarten schon reserviert hat.

Parkplatz Nr. 5 ist für Busse und Camper. Anfahrt von Süden, man darf übernachten, zahlt pro 24 Stunden aber etwas weniger wie 30€

 

Empfohlen

Reina Isabel

La Zubia Campingplatz
Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen