Cinque Terre

Land

Italien

Gegend

Ligurien

Fünf malerische, verträumte Dörfer an der ligurischen Riviera. Farbige Häuser an steilen Hängen, kleine Plätze mit bunten Booten, winklige Gassen, Treppenwege und Torbögen. Ein Küstenabschnitt, der verschont blieb von Bauspekulation und Naturzerstörung. 

Die fünf malerischen Ortschaften sind alle sehenswert, direkt mit dem Wohnmobil aber schlecht zu besuchen. Wir empfehlen als Ausgangspunkt Levanto, von dort kann mit wandern, per Boot, Fahrrad oder mit der Eisenbahn dieser Küstenabschnitt entdeckt werden.

Die Bahnfahrt selbst ist unspektakulär, da die meiste Strecke in Tunnels verläuft, aber sie hält in allen fünf Dörfern sowie in den benachbarten Strandbädern.

Neben den Dörfern selbst ist in der Tat der Wanderweg Via dell’Amore, der die Dörfer Riomaggiore und Manarola entlang der Küste in moderater Höhe verbindet, die größte Attraktion. 

Insidertipp

Mit der Eisenbahn nach Monterosso, danach mit dem Boot nach Romagnola und von dort nach Monterosso zurückwandern (ca. 4,5 Std.). Zurück nach Levante wieder mit der Eisenbahn oder wer noch mag zu Fuss (2 Std.)

 

0
3875
5

Zeitaufwand

1 - 2 Tage

Beste Reisezeit

nicht an Weekends und Feiertagen während der Sommersaison

In die meisten der fünf Dörfer darf man mit dem Womo nicht hineinfahren.

Es gibt einige Übernachtungsmöglichkeiten, aber für Wohnmobile gibt es keinen perfekte Platz. Wir empfehlen einen Campingplatz in Levante.

 

Empfohlen

Camping Alboro d'Oro

Levante Stellplatz
Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen