Mont Ventoux

Land

Frankreich

Gegend

Vaucluse

Der Berg steht alleine mitten in der Ebene, seine weisse Kuppe sieht man weitherum, auch wenn das weiss meist kein Schnee ist, sondern weisser Kalkstein. 

Der 1912m hohe Gipfel ist einer der wenigen Orte, von denen man bei sehr gutem Wetter gleichzeitig das Mittelmeer und die höchsten Gipfel der Alpen und Pyrenäen sehen kann. 

Es gibt drei Zufahrtswege, von Maulacène, Sault und Bedoin. Empfohlen wird der Weg von Bedoin, dies ist auch die Strecke, welche die Radfahrer der Tour de France hochklettern müssen. Die Strasse ist gut ausgebaut, unten in den Wäldern, oben in einer Steinlandschaft.

Während der Radsaison fahren viele Zweiräder diesen Berg hoch und runter, gibt aber keine Probleme.

Auf dem Gipfel hat es ein Observatorium, eine Kapelle und ein kleines Restaurant etwa 150m südwärts des Observatoriums.

Insidertipp

Der Mont Ventoux ist für Radfahrer mytisch. Bei guter Kondition unbedingt das Fahrrad mitnehmen und diesen Berg damit erzwingen! Der Lob unter allen Radfahrern ist einem gewiss.

 

0
5036
3

Zeitaufwand

vier Stunden inkl. Berg- und Talfahrt mit dem Womo

Beste Reisezeit

Okt. und November, März, April Mai, hat es sehr wenige Leute und auf dem Gipfel übernachten ist kein Problem.
Dezember bis März kann der Berg wegen Wintersperre gesperrt sein.

Kosten

kostenlos

Ausserhalb der Saison, von Oktober bis März, gibt es 300m vom Gipfel ein grosses, ebenes Plateau zum Parken und übernachten. Keine Ver- und Entsorgung.

Entweder auf dem Plateu 300m vom Gipfel freistehend oder auf den Campingplätzen der Umgebung.

 

Empfohlen

Mont Ventoux

Béduin Frei

Ausserhalb der Saison ein super Platz mit Aussicht. Bei Mistral etwas windig

weitere Berichte

womoblog.ch

whatabus.de

 

externe Links

Wikipedia

Korrektur / kommentieren

Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen