Pulvermaar

Land

Deutschland

Gegend

Eifel

Das Naturschutzgebiet erstreckt sich zwischen Gillenfeld und Strohn im Bereich der durch eine Vulkangruppe geformten Landschaft aus zwei Maaren und einem 65 Meter hohen Tuff- und Schlackenkegel, dem Römerberg.

Entstehung: Gebildet werden Maare durch Wasserdampfexplosionen beim Zusammentreffen von Grundwasser und heißem Magma. Hier explodierte zuerst im Süden das Strohner Maar. Beim nächsten Ausbruch entstand der heute etwas asymmetrische Vulkankegel Römerberg. Seine Südhälfte rutschte irgendwann in das Strohner Maar ab und verfüllte es! Zu guter Letzt entstand das Pulvermaar.

Insidertipp

Die Rundtour Strohner Märchen – Römerberg – Pulvermaar ist 7km lang und dauert knapp zwei Stunden (siehe Link)

Interessiert man sich vermehrt für die Vulkaneifel, wird für Wohnmobile die 280km lange Deutsche Vulkanstrasse sehr empfohlen (siehe Link).

 

0
6187
3

Zeitaufwand

einen Tag

Kosten

kostenlos

 

Empfohlen

Wohnmobilhafen des Feriendorf Pulvermaar

Gillenfeld Stellplatz
Unterstüstze uns bitte durch deinen Like schliessen
oeffnen